zuletzt aktualisiert 6:57:25, 22.09.2017

Kreisverkehr beim 27. Hamburger Staffelrudern

Zum dritten Mal hat der Richtershorner Ruderverein am 18. Juni 2016 das Hamburger Staffelrudern in Berlin veranstaltet. Währenddessen sind die Arbeiten am neuen Bootshaus des Hamburger und Germania Ruderclub weit fortgeschritten - am 15. und 16. Juli ist die Einweihung geplant - und beweist, dass Bauprojekte in privater Hand schneller flügge werden und weniger Missklänge erzeugen, als mancher Flughafen oder Konzerthaus [http://www.der-club.de/Neubau]. Im nächsten Jahr soll die Traditionsveranstaltung also wieder wie gewohnt in Hamburg ausgetragen werden, dann in der 28. Auflage.

Der RaW ist 2016 in Renngemeinschaft mit Astoria angetreten. Unsere Nachbarn haben den C-Liner Heinz Hornemann mitgebracht - in dem sich auch unsere Mitglieder sehr wohl gefühlt haben - und vom RaW ging die Werner Krebs an den Start. Das selbstorganisierte Buffett war zwar beliebt, aber selbst während der zwei Regengüsse (einer während des Rennens, einer nach dem Aufladen) kaum kleinzukriegen. Am Ende mussten sogar Freiwillige gesucht werden, um noch die eine oder andere Tafel Schokolade mit zu nehmen.

Die Mannschaftseinteilung war übersichtlich auf einem Flipchart organisiert. Neunundzwanzig Runden à 3,5 km hat die Renngemeinschaft zwischen 11:00 und 19:00 Uhr absolviert. Zum rechtzeitigen Start der dreißigsten Runde hat nur eine Minute gefehlt! Mit der sportlichen Leistung sind die Teilnehmer aber allemal zufrieden. Die Siegtrophäen gingen in der Regel an Mannschaften, die mit einem erkennbaren Anteil an Leistungssportlern angetreten waren. Unsere Zielsetzung, Spaß zu haben und nicht letzter zu werden konnte locker gehalten und sogar übertroffen werden. Und schließlich gab es ja Medaillen für alle Teilnehmer...

Von: Martin Roeder

Video:

 

(Video mit freundlicher Genehmigung von Katrin Schülke)


Fotos:



(Fotos mit freundlicher Genehmigung von Martin Roeder)

Segelwetter-Info

Genaue Wettervorhersagen finden Sie auf der Seite des WassersportInformationsDienst Berlin.
Ab einer Windgeschwindigkeit von >29 km/h (Windstärke 5) sollte nicht mehr gerudert werden. Siehe Windstärke-Tabelle