zuletzt aktualisiert 9:53:41, 21.11.2017

Juniorenregatta Hamburg 2016

Am Freitag, den 03.Juni machte die Trainingsgruppe sich auf den Weg nach Hamburg-Allermöhe zur diesjährigen Juniorenregatta. Nach 2 Stunden Fahrt kamen wir gut in Hamburg an und haben sofort unsere Boote abgeladen und aufgebaut. Nachdem wir alle einige Runden auf der Regattastrecke gedreht hatten, mussten die Ranglistenteilnehmer bereits gegen 18 Uhr ihr erstes Rennen absolvieren. Hannah Reif, Katharina Dormann und Jan Haeseler starteten bei der Rangliste im Einer. Abends haben wir dann bei schönen Wetter an der Regattastrecke zusammen gegrillt.

Am nächsten Morgen sind wir gegen kurz vor 7 Uhr an der Regattastrecke eingetroffen, da Hannah  und Katharina  ihr Ranglistenfinale ausfahren mussten. Hannah wurde 2. Im C-Finale und Katharina 4. Im D-Finale und Jan Haeseler hatte sich abgemeldet, um sich auf das Rennen im Doppelvierer zu konzentrieren.

Am Samstag qualifizierten sich Natascha Spiegel im "schweren Einer" und Helena Rentsch im "leichten Einer" fürs A-Finale und belegten beim Rennen jeweils den 4. Platz. Collin Götze und Niklas Schwabe gewannen den Vorlauf und das Finale im "leichten Junioren-Doppelzweier" A.

Außerdem wurden Collin,  Niklas Schwabe, Nico Riemer und Franz Conrad im A-Finale am Sonntag im Rennen gegen die schweren Junioren mit ihrem leichten Vierer 4.

Dan Kanski, Niklas, Simon und Jesper sind mit ihrem gesteuerten leichten Vierer am Sonntag im B-Finale 6. geworden. In derselben Bootsklasse starteten auch Toni Götze, Anton Schuricht, Max Quaschny und Marc Sarembe. Sie belegten im A-Finale den 1. Platz. Außerdem starteten diese Vier noch in zwei Doppelzweiern. Toni und Marc belegten dabei den 1. Platz im C-Finale und Anton und Max den 5 Platz  im A Finale . Linus und Lars wurden mit Leon und Tom vom BRC im Vierer mit Steuermann am Sonntag 3. Im A-Finale und im "Doppelvierer schwer" mit Steuermann haben sie den 1.Platz im B-Finale erreicht.

Julian wurde im Einer 3. Im 7.Finale.

Tristan und ich haben am Sonntag im Vorlauf den 2.Platz im Doppelzweier und den 1.Platz im Doppelvierer, gemeinsam mit Jan Haeseler und Linus Warner belegt. Am Sonntagnachmittag wurden wir dann im Doppelvierer, im zweiten gesetzten Lauf, knapp 2.

Mit dem Wetter hatten wir viel Glück. Das ganze Wochenende über war es in Hamburg sehr schön. Die Rückfahrt verlief, dank der guten Fahrer, unproblematisch. Vielen Dank an die Trainer Vladi, Luci und Nico die für uns ihre Zeit opfern und uns das möglich machen. Ein großer dank geht hier natürlich auch an Jörg Spiegel der den Hänger gefahren und Kristian und Martina Kijewski sowie Caroline Bublitz die uns Tatkräftig Unterstützt haben.

Autor: Lorenz Schönleber

Segelwetter-Info

Genaue Wettervorhersagen finden Sie auf der Seite des WassersportInformationsDienst Berlin.
Ab einer Windgeschwindigkeit von >29 km/h (Windstärke 5) sollte nicht mehr gerudert werden. Siehe Windstärke-Tabelle