zuletzt aktualisiert 18:17:27, 03.09.2021

BÄÄÄHMMM ... GOLD und BRONZE in PLOVDIV

Adrian Finn
Adrian Groth und Finn Stäblein (Würzburg) trainiert von Tony Götze

Fantastische Ergebnisse für unsere Ruderer vom großen Wannsee. Zwei Starts und zwei Medaillen bringen unsere Sportler aus dem bulgarischen Plovdiv mit in unser Klubhaus.  

Ladies First. Lina und ihre Crew konnten bereits im Vorlauf zeigen, dass mit ihnen bei der Medaillenvergabe zu rechnen ist. Sieg im Vorlauf und damit direkt qualifiziert für das A-Finale. Im heutigen A-Finale übernahmen die Schweizerinnen die Initiative, exzellent eingestellt rudern die Damen mit einem Start-Ziel-Sieg zur Goldmedaille. Die Italienerinnen werden zweite und damit Silbermedaillen-Gewinnerinnen. Das deutsche Boot liefert sich über die Strecke ein spannendes Rennen mit den Rumäninnen. Lina und ihre Crew haben den besseren Punch im Endspurt und sichern sich ihre Medaille. Bronze für die Damen aus Deutschland, mit unserer Lina Götze im Mittelschiff. 

Lina Medal Lina Sieger 2

Rebekka Falkenberg, Lina Götze, Johanna Debus, Marlene Schollmeyer

 
Bild 15.08.21 um 12.43 Lina 4x

Adrian Groth und Finn Stäblein (Würzburger RV Bayern) dominieren die WM im Doppelzweier der Junioren. Die Konkurrenz ist zahlreich, 18 Boote haben zu dieser JWM gemeldet und es gab wie alle wissen, keine internationalen Vergleichswettkämpfe in diesem Jahr. Die erste Duftmarke wurde im Vorlauf gesetzt. 13 Sekunden Vorsprung vor den Zweiten und direkt den Weg in das Halbfinale gewählt. Zwei Tage Regeneration und Fokus auf das Halbfinale. Minimalziel ist das Finale am Sonntag. Das bedeutet Adrian und Finn müssen mindestens Dritter werden. Und was für ein tolles Halbfinale, 3 Sekunden Vorsprung vor den zweitplatzierten Italienern. Finale erreicht, Regeneration und Fokus für das A-Finale. Das Finale im Visier und den Bugball ausgerichtet auf die Zielgerade. Was für ein Start, vom ersten Meter lässt Adrian nichts anbrennen und zeigt, wer hier gewinnen will, muss an uns vorbei. Start-Ziel-Sieg in einer dominierenden Art und Weise, die seinesgleichen sucht. Großartig trainiert von Tony Götze und exzellent umgesetzt von den Jungs. Gold mit 6 Sekunden Vorsprung vor Frankreich, Bronze geht an Polen. 

Siegerpose IMG 1339
2x Erg IMG 1343

Adrian Medal

 

 

Ganz großen Glückwunsch an die Athleten und die Trainer, die dieses Ergebnis möglich gemacht haben. 

Die Rennen können unter: worldrowing.com  jederzeit angeschaut werden.

 

Fotos: Screenshot; meinruderbild ©

Text: J. Spiegel

 

 

Segelwetter-Info

Genaue Wettervorhersagen finden Sie auf der Seite des WassersportInformationsDienst Berlin.
Ab einer Windgeschwindigkeit von >29 km/h (Windstärke 5) sollte nicht mehr gerudert werden. Siehe Windstärke-Tabelle

Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.