zuletzt aktualisiert 11:57:59, 28.09.2020

Absage der Anfängerausbildung 2020

Absage der Anfängerausbildung 2020 für 14 motivierten Ruderer und Ruderinnen!

Am Freitag, d. 19. Juni haben wir beschlossen, die Anfängerausbildung dieser Saison nicht fortzusetzten.

Unsere 14 Anfänger konnten in diesem Jahr nur bis Mitte März im Kasten die Grundlagen erlernen – dann war Schluss!!

Wir haben allen mit diesem Schreiben nun abgesagt:

Liebe Ruderbeginner*innen 2020,

 nun ist auch der Juni fast vorbei und wir dürfen noch immer nicht in die Mannschaftsboote. Daher haben wir sehr schweren Herzens entschieden, die Anfängerausbildung in diesem Jahr nicht mehr abzuschließen. 

 Zu unseren Beweggründen:

  1. 1.Wir gehen nicht davon aus, dass wir vor Anfang/Mitte Juli mit  Ruderern aus mehreren Haushalten in einem Vierer platznehmen können. 
  2. 2.Wenn es aber soweit ist, wird es weiterhin starke Auflagen geben, so dass wir zunächst  mit guter Organisation unseren Mitgliedern, die bisher nicht in Einern auf dem Wasser waren, Möglichkeiten eröffnen wollen, wieder gemeinschaftlich zu rudern.
  3. 3.Viele unsere Anfänger des letzten Jahres waren ebenfalls seit Monaten nicht auf dem Wasser. Ihnen soll mit einem guten Technikangebot ein guter neuer Einstieg ermöglicht werden.
  4. 4.Auch werden unsere Ausbilder nach den langen Einschränkungen für die Anfängerausbildung nicht in dem gewohnten Umfang zur Verfügung stehen. D.h. wir müssten die Ausbildung auf wenige Schultern verteilen, was uns vor große Schwierigkeiten stellen würde.
  5. 5.Und ganz zum Schluss haben wir auch noch den Faktor einer sehr kurzen Saison bis zum Herbst für Euch Anfänger*innen. Und damit würdet ihr nicht genug Erfahrung in den Winter mitnehmen.

Wir hoffen sehr, dass ihr die vorgetragenen Beweggründe nachvollziehen und Verständnis für unsere Entscheidung aufbringen könnt.

 Was wir euch anbieten möchten:

  1. 1.Wir erwägen eine Schnupper-Ausfahrt für euch auf die Beine zu stellen, damit ihr das Gefühl wahrnehmen könnt, was Rudern auf dem Wasser heißt und wie es sich anfühlt bei Wind, Wellen und zwischen Seglern und Motorbooten im Boot zu sitzen. Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass einige Anfänger*innen nach der erste Trainingseinheit auf dem Wasser die „Segel“ streichen, weil sie merken, dass es doch nicht der richtige Sport für sie ist.
  2. 2.Wir erwägen – sofern ihr aufgrund der Bedingungen in diesem Jahr weiterhin am Rudern interessiert seid – euch im Winter ein kostenloses Auffrischungsangebot im Ruderkasten anzubieten. 
  3. 3.Möchten wir die Grundausbildung „ Wasser“ im kommenden Frühjahr mit euch fortsetzten. Es braucht also keine neue Anmeldung.

Allerdings klappt das alles nur, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, dass wir in Mannschaften auf´s Wasser oder im Winter in die Halle können. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Nun bitte ich Euch um Rückmeldung, ob Ihr weiterhin interessiert seid.

Auch im Namen unseres Ausbildungsteams grüße ich Euch herzlich und wünsche Euch allerbeste Gesundheit und einen schönen Sommer,

Ellen 

---

Die Rückmeldungen gehen Schlag auf Schlag bei uns ein – alle voller Verständnis und einem herzlichen Dank an die Ausbilder*innen für die Vorschläge und Angebote für das Weitermachen.

Nun hoffen sie alle auf die Schnupperfahrt, auf die sie sich sehr freuen!

(Ellen Pfeiffer)

 

Segelwetter-Info

Genaue Wettervorhersagen finden Sie auf der Seite des WassersportInformationsDienst Berlin.
Ab einer Windgeschwindigkeit von >29 km/h (Windstärke 5) sollte nicht mehr gerudert werden. Siehe Windstärke-Tabelle

Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.