zuletzt aktualisiert 6:57:25, 22.09.2017

Bundessieger 2017

Der diesjährigere Bundeswettbewerb wurde auf dem Beetzsee in Brandenburg ausgetragen. Anstelle von Vorläufen wird zuerst eine Langstrecke über 3000 Meter gefahren, nach deren Zeiten dann die Abteilungen (vergleichbar mit A-, B-, C-Finals) für die Bundesregatta über 1000m gesetzt werden.

Beide Vierer hatten es nicht leicht.

IMG 0491

Marlene, Helena, Gustav, Nils und Benjamin sind noch ein Jahr jünger als die Altersklasse, in der sie gestartet sind und nebenbei noch Leichtgewicht.

IMG 0905

Emma, Philine, Moritz, Alex und Finley wurden erst nach dem Landesentscheid zusammengesetzt und konnten so gerade einmal 2 Wochen ihr Boot trainieren. Somit ist ein 11. Platz für den kleinen und ein 17. Platz für den großen Vierer ein durchaus erfreuliches Ergebnis.

IMG 0846

Der leichte 2x mit Anja und Carlotta überzeugte auf der Langstrecke und wurde dritter. Am Sonntag retteten sie die Bronzemedaille mit gerade einmal einer zehntel Sekunde vor Platz 4. Gebannt schauen die Beiden auf die große Anzeigetafel ob es gereicht hat.

IMG 0617

Olivia war so schnell wie nie zuvor und landete in beiden Rennen jeweils auf dem vierten Platz. Eine beachtliche Leistung, da sie erst im Ostertrainingslager das erste Mal überhaupt in einem Skiff saß.

IMG 0755

Marlene und Lina fuhren eine top Langstrecke und dürfen als Zeitschnellste zum Lehrgang nach Ratzeburg. Der Druck der Favoritenrolle machte den Beiden am Sonntag nichts aus und so gewannen sie mit über einer Länge Vorsprung die erste Abteilung. Sie tragen jetzt den Titel Bundessieger 2017!!

IMG 6304 2

Wir gratulieren allen Kindern zu ihren tollen Leistungen! Ein ausführlicher Bericht folgt in den nächsten Klubnachrichten.

 

P.S.: Sogar unsere Betreuer waren erfolgreich und gewannen ihre Abteilung mit über einer Länge vor dem Vorstand der DRJ im SM/F 4x+ über 250m.

IMG 6348

Erfolgreicher Landesentscheid

14 Kinder starteten am letzten Wochenende in Grünau, um als Erst- oder Zweitplatzierter auf dem Bundeswettbewerb für Berlin fahren zu dürfen.

 IMG 8995

Helena, Marlene, Nils und Yannick starteten gesteuert von Gloria im Mixed 4er 12/13. Trotz eines Krebses gewannen sie gerade noch so die Langstrecke mit 0,52 Sekunden auf Rotation. Am Sonntag landeten sie über 1000m auf der zweiten Position. Allerdings sorgte ein Sieg im Zusatzwettbewerb in der Gesamtwertung für den Titel „Landessieger Berlin“.

 IMG 9062

Im Mädchen Doppelzweier 12/13 konnten sich Emma und Flora in allen Disziplinen gegen Arkona durchsetzen und qualifizierten sich somit auch als schnellstes Boot für den Bundeswettbewerb.

 IMG 8850

Bei den leichten Einern der Mädchen Altersklasse 14 Jahre starteten zwei Boote für den RaW. Olivia gewann Langstrecke, Zusatzwettbewerb und Kurzstrecke.

IMG 8936

Bei Philine reichte es leider nur für den dritten Platz. Sie wird allerdings den kleinen Vierer steuern und ist somit auch in Brandenburg mit dabei.

 IMG 8736

Im leichten Doppelzweier 13/14 überzeugten Anja und Carlotta, auch sie starten beim BW für das Land Berlin.

 IMG 8432

Auch in ihrer vierten Saison starteten Marlene und Lina im Doppelzweier. Die beiden sind mittlerweile ein eingespieltes Team und gewannen die Langstrecke mit 32 Sekunden auf Pos. 2, den Zusatzwettbewerb und die Kurzstrecke mit 7 Sekunden Vorsprung vor dem RVB.

 IMG 8402

Alex und Moritz fuhren in ihrem leichten Doppelzweier schon die ganze Saison über gute Rennen. Allerdings waren die Fahrkarten zum BW in dieser Bootsklasse mit am härtesten umkämpft. Die Langstrecke verlief leider nicht so gut wie gewohnt und so landeten die beiden Jungs vorerst auf Position 3. Durch einen Sieg im Zusatzwettbewerb hielten die beiden sich allerdings im Rennen und so war am Sonntag noch alles offen. Eine Platzierung vor dem BRC hätte gereicht, 300 Meter vor dem Ziel waren diese aber noch eine knappe Bootslänge vor uns. Also holten Alex und Moritz noch einmal zum Endspurt aus und fuhren auch deutlich heran. Leider ist die Strecke aber nur 1000m lang und nicht 1010m. So fehlten am Ende gerade einmal 0,2 Sekunden zur Teilnahme am Bundeswettbewerb.

 

Insgesamt haben sich also 12 von 14 Kindern qualifiziert. Und auch wenn die Stimmung am Sonntag durch die knappe Niederlage getrübt wurde, so war der Landesentscheid insgesamt doch wieder ein voller Erfolg für den A-Pool.

 

Vom 30.6. bis zum 2.7. werden sich die Kinder auf dem Beetzsee bei Brandenburg gegen Boote aus ganz Deutschland behaupten. Wir wünschen viel Erfolg und hoffen, dass die zwei Zehntel dann uns zur Seite stehen.

IMG 9282

 

 

Regatta Otterndorf

Am letzten Freitag brach der A-Pool mit 20 Kindern, also zwei Kleinbussen, einem Materialhänger und einem Bootshänger in Richtung Nordsee auf.

IMG 8172

Auf einem Kanal direkt am Meer konnten wieder viele Siege für den RaW errudert werden.

IMG 0653

Gestartet wurde über 300m, 500m, 1000m, 3000m und im Slalom.

Regatta Bremen

Am ersten Maiwochenende war der A-Pool mit 16 Kindern in Bremen.

IMG_7226.JPG

Bei gutem Wetter konnte an die Erfolge aus Grünau angeknüpft werden.

IMG_7276.JPG

Als letzte Regatta vor dem Landesentscheid geht es mit 20 Kindern nach Otterndorf.

IMG_7123.JPG

Die beiden Mädels überholen auf der Langstrecke gleich zwei Boote.

Trainingslager und Frühregatta

In der Woche vor Ostern trainierte der A-Pool mit 16 Kindern und 3 Betreuern 8 Tage lang in Prieros. Der Erfolg dieses Trainingslagers wurde dieses Wochenende erstmals auf die Probe gestellt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Von 5 auf der Langstrecke gemeldeten Booten gewannen 4, ein Boot belegte den 4. Platz. Auch die Ergebnisse über 1000m und im Slalom sind sehr gut. Ein ausführlicher Bericht über das Trainingslager folgt in der nächsten Klubzeitung.

IMG 6965

Lina und Marlene gewannen mit 46 sek. Abstand auf Pos. 2 die Langstrecke.

 

IMG 6845

Das Kabbelwasser beeindruckte die Mädels herzlich wenig...

 

IMG 6633

Endspurt gegen die Wannseelöwen!

 

 

Segelwetter-Info

Genaue Wettervorhersagen finden Sie auf der Seite des WassersportInformationsDienst Berlin.
Ab einer Windgeschwindigkeit von >29 km/h (Windstärke 5) sollte nicht mehr gerudert werden. Siehe Windstärke-Tabelle