zuletzt aktualisiert 13:52:53, 20.10.2019

Malte Bernschneider nominiert für den Baltic – Cup 2019

01 Malte B Koeln.2019 kopfUnser junges, hoffnungsvolles Einer-Talent Malte Bernschneider ist vom Deutschen Ruderverband (DRV) für den Baltic-Cup 2019 im estländischen Fellin nominiert worden. Malte wird bei seinem ersten internationalen Einsatz für Deutschland im Doppelvier o. Stm. (4x-) an den Start gehen.

Der Baltic-Cup ist ein Nachwuchsveranstaltung aller Ostseeanrainerstaaten für junge Rudertalente mit Perspektive für die U19 Nationalmannschaft. In der Vergangenheit sind zahlreiche RaW Sportler über diesen Weg zur U19 Nationalmannschaft gekommen, z.B. der Zweier-ohne Natascha Spiegel/ Lena Hansen 2017 in Weißrußland. Ein Jahr später konnten sich beide direkt für die Junioren-WM qualifizieren. Aus den Nominierungskriterien des DRV heißt dazu: „Zur Bildung der Mannschaft werden individuell Leistungsstarke Sportler/innen des jüngeren Jahrgangs U19 und des älteren Jahrgangs U17 anhand der DJM Ergebnisse hinzugezogen. In Absprache mit den BT U19 und dem Regionaltrainerteam werden aus diesem Pool die Bootsklassen formiert.“

Um die Sportler näher kennenzulernen, werden wir mit einer neuen Rubrik: „Drei Fragen an ... “ beginnen und so aktiv das Regattajahr begleiten.

Drei Fragen an Malte:

1. Malte, Du hast dieses Jahr eine Hammer Saison gerudert und konntest dies leider nicht mit einer Medaille auf der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft belegen. Welche Schlussfolgerung hast Du für Dich daraus gezogen?

 Ich habe gelernt, dass es wirklich sehr wirksam ist, jedes Rennen professionell anzugehen, egal welcher Gegner oder Wettkampf. Außerdem auch etwas darüber, sich blind auf andere zu verlassen. Ich hätte mich selbst über gewisse Dinge erneut erkundigen müssen und nicht davon ausgehen sollen, dass dies andere tun, obwohl es meine Aufgabe gewesen wäre.

2. Als Vorbereitung für den Baltic-Cup warst Du Ende August für eine Woche beim deutsch-französischen Jungendaustausch. Welche Eindrücke hast Du von dieser Woche nachhaltig mitgebracht?

 Aus dem Trainingslager an der Olympiastrecke (für Olympia 2024) in der Nähe von Paris, habe ich mit genommen, dass die Organisation und vorläufige, genaue Informationsverbreitung an und für Beteiligte eine der wichtigsten Grundlagen sind, um den sauberen Ablauf eines Trainingslagers zu gewährleisten. Jedoch auch, dass trotz komplett verschiedener Trainingsmethoden der verschiedenen Länder/Verbände man trotzdem ein ausgewogenes Training veranstalten kann, in welchem man auch viele neue Dinge lernt. Auch Sprache ist, wie wir gesehen haben, nicht alles was zur Kommunikation genutzt werden muss.

3.Was ist Deine Motivationsmethode, um dich täglich den Anforderungen des Leistungssports zu stellen?

 Um in der Saison Spaß zu haben, also um erfolgreich zu sein und um die gewollte Leistung abrufen zu können, brauchen wir dieses harte Training. Ich bin ehrlich, meine Lust als zweite Einheit und nach der Schule, noch Kraft zu machen, ist nicht besonders hoch an den meisten Tagen, aber es wirkt und das ist die Hauptsache. Ich habe meine klaren sportlichen Ziele und ich weiß, dass ich diese nur durch hartes Training und Disziplin erreiche, auch wenn’s nicht immer Spaß macht. Aber auch durch diese Bemühung erlebe ich Dinge die „normale“ Leute niemals erleben würden.

 Malt, vielen lieben Dank für das Interview. Wir wünschen Dir viele großartige Momente bei Deinem ersten internationalen Einsatz und das Quäntchen Glück für eine erfolgreiche Teilnahme beim Baltic-Cup 2019.

 

Der Baltic Cup findet vom 28.-29. September 2019 statt. Eine gemeinsame Anreise der DRV Mannschaft erfolgt am 26.September von Berlin aus.

Internetseite des Veranstalters: https://www.soudeliit.ee/en/rowing-baltic-cup-2019/

 

Jörg Spiegel

 

Segelwetter-Info

Genaue Wettervorhersagen finden Sie auf der Seite des WassersportInformationsDienst Berlin.
Ab einer Windgeschwindigkeit von >29 km/h (Windstärke 5) sollte nicht mehr gerudert werden. Siehe Windstärke-Tabelle

Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.
Weitere Informationen Ok