zuletzt aktualisiert 4:05:51, 26.04.2018

Vier Achter und acht Vierer: Der RaW bei QdB

QdB 2017

Der Herbst ist Langstreckensaison: Zur diesjährigen Regatta "Quer durch Berlin" (7000 Meter) gehen vier Achter und acht Vierer des RaW an den Start. Die Rennen auf der Innenstadt-Spree beginnen am 7. Oktober um 13 Uhr nahe dem Schloss Charlottenburg, das Ziel ist am Haus der Kulturen der Welt im Tiergarten. Es gibt viele Brücken und gut geeignete Uferwege zum Zuschauen und Anfeuern unserer Sportlerinnen und Sportler. Sie starten in allen Boots- und Altersklassen, von 13 Jahren bis 60 plus. Der Leistungssport ist dabei, der Jung-RaW sowie Renn- und Gigboote des Allgemeinen Sports.

 

(Jörg Niendorf)

Ausschreibung zur diesjährigen Internen Regatta am 23.09.

Liebe Mitglieder,

es ist wieder soweit! Am 23.09.2017 starten wir wieder wie jedes Jahr unsere interne Klubregatta vor unserem Bootshaus.

Alle weiteren Infos zur Anmeldung können der unten stehenden Pdf-Datei entnommen werden.

Wir würden uns freuen Euch auch dieses Jahr bei der Regatta am Start zu sehen.

Unser Steg - so gut wie neu!

Die Bauarbeiten an unserem Rudersteg sind abgeschlossen. In etwa 200 Arbeitsstunden wurden seit dem 23.7. Steg und Rampe neu beplankt die alte Beplankung entsorgt und die Rampe entrostet und neu geschützt. Nachdem im letzten Jahr die Schwimmelemente des Steges neu überarbeitet wurden und vor 2 Jahren die Brücke (zwischen Rampe und Steg) neu beplankt wurde, sind wir nun auf einem guten Stand und dürfen hoffen, einige Jahre Ruhe zu haben.

Alle Arbeiten wurden ehrenamtlich erledigt und wir danken den Kameraden, die ihre Freizeit dem Verein spendiert haben.

 

 DSC_0650 (1).jpg

120 km / 15 Stunden: „Alles wegen Dieter!“

 

Durchatmen in Werder

Sonntag, 17. Juli, 5 Uhr: Aufbruch zu neuen Kilometerrekorden im RaW zu fünft in „Sehmann“. Das Ziel der ruderverrückten Crew mit Fritz, Uwe, Arne, Ulrike und Frederik ist Brandenburg an der Havel mit Zwischenstopps u. a. beim „Seekrug“ und in Werder: High Noon am Zielort, eine ausgedehnte Mittagspause, und zurück wieder über Werder. Nach 95 Kilometern auf dem Roll- und Steuersitz kommen verhaltene Zweifel am Rekordplan auf. Noch 25 Kilometer bis zum RaW! Es regnet, und der Schwielowsee gleicht einer Wildwasserbahn. Um 20 Uhr hat die fünfköpfige RaW-Extrem-Crew wieder Heimatsteg unter den Füßen und mit 120 geruderten Kilometern eine neue „Alles wegen Dieter!-Rekordmarke“ gesetzt. Ausführlich berichtet Frederik Winter in den nächsten Klubnachrichten von der Tour. Petra Stroh

Segelwetter-Info

Genaue Wettervorhersagen finden Sie auf der Seite des WassersportInformationsDienst Berlin.
Ab einer Windgeschwindigkeit von >29 km/h (Windstärke 5) sollte nicht mehr gerudert werden. Siehe Windstärke-Tabelle